Narbenentstörung

In den Energielaufbahnen, auch Meridiane genannt, fliesst Energie. Nur wenn diese Energie ungehindert fliessen kann, fühlt sich der Mensch ausgeglichen und ist gesund. Nicht-vitale Narben können den Energiefluss blockieren und in späterer Folge körperliche Beschwerden und Schmerzen verursachen. Es empfiehlt sich, Narben nach einem Unfall, nach einem operativen Eingriff, nach einer Geburt – einem  Dammschnitt oder Kaiserschnitt etc. fachgerecht entstören zu lassen.

Erkennungsmerkmale von Störnarben
Wetterfühligkeit
Berührungsschmerz-Empfindsamkeit, die Narbe wird nicht gerne berührt
ziehen, brennen oder Taubheitsgefühl
auftretende Schmerzen im Bereich der Narbe
wulstiges, hartes Narbengewebe
farbliche Unterscheidung der Narbe vom umgebenden Gewebe
Weiss- und Rotfärbung des Narbengewebes

Bei frischen Narben wirkt sich die Narbenentstörung auf eine gleichmässig-schöne Narbenbildung und eine gleichmässige Hautsensibilisierung aus. Bei älteren Narben ist eine deutliche optisch-positive Veränderung der Narbe und eine spürbare Veränderung des Hautgefühls wahrzunehmen. Mit der Narbe in Verbindung stehende Erlebnisse, Bilder und Gefühle können besser aufgearbeitet und integriert werden.

Kontakt

Sollten Sie mich während den Therapiezeiten nicht persönlich erreichen, so hinterlassen Sie bitte eine Nachricht, ich rufe Sie gerne zurück!

Physiotherapie Katharina Kirchgasser
Neuberg 81  .  5532 Filzmoos
Tel. +43 664 82 00 126  .  info@kk-physio.com

facebook_1email_1

Susanna KirchgasserNarbenentstörung